News

Kreispokal-Halbfinale: Altmeister – BV Rentfort 3:1 ( 1:1 )

Finale oho…in einem auf sehr hohem Niveau geführten Altherrenspiel, siegten die Altmeister letztlich souverän und verdient, gegen eine starken Gegner aus Rentfort, dem man sich im März diesen Jahres noch 3:0 geschlagen geben musste.

Man merkte beiden Mannschaften in den Anfangsminuten den unbedingten Willen an, ins Endspiel einziehen zu wollen. Die Eintracht kam dennoch besser ins Spiel und ging bereits in der 6. Minute durch ein schönes Tor von Sascha Dall, mustergültig vorbereitet von Kapitän René Lischewski, in Führung. Ein Fehler der Erler Abwehr in Minute 11, führte zum völlig überraschenden Ausgleich. Die Eintracht fing sich schnell und kontrollierte das Spiel weiterhin souverän, ein Tor wollte allerdings bis zum Pausenpfiff nicht mehr fallen. Rentfort hatte bis dato keine nennenswerte Torchance. Nach der Pause das gleiche Spiel – Die Eintracht-Abwehr gewann gefühlt jeden Zweikampf, das Mittelfeld arbeitete aufmerksam und der Sturm war immer präsent. Rentfort verstrickte sich im Laufe der Zeit immer mehr in Diskussionen mit dem Schiedsrichter, wahrscheinlich aufgrund der Tatsache, dass man keine Mittel fand, gefährlich vors Erler Tor zu kommen. So kam, was sich bereits angedeutet hatte, Matthias Nalenz, kurz zuvor eingewechselt, gewann einen Zweikampf im Mittelfeld gegen 3 Rentforter Gegenspieler und sein Pass in die Tiefe konnte vom letzten Mann nicht mehr geklärt werden. Sebastian Engel umkurvte den Torhüter und schob lässig zur 2:1-Führung ein. Erle ließ nicht locker während Rentfort kein Rezept gegen das vielbeinige Mittelfeld und die sehr starke Abwehr fand. Die Entscheidung fiel in der 70. Minute durch ein Traumtor, wiederum erzielt von Sebastian Engel. Dieser bekam den Ball im rechten Mittelfeld in den Fuß gespielt, setzte sich im Strafraum gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball aus halbrechter Position mit links unhaltbar in den Knick. Der Jubel war groß an der Oststraße und die Erler feierten den verdienten Einzug ins Finale des Kreispokals. Mit dieser mannschaftlich geschlossenen Gesamtleistung, ist vielleicht auch im Endspiel alles möglich.

Kommentar schreiben

*

code